Samstag, 14. Oktober 2017

Neues vom gelben Tier....

....Yellow ist jetzt schon einen Monat bei uns und er entwickelt sich prächtig.
Auch die Tierärztin ist sehr begeistert von ihm, weil er jetzt schon so zahm ist und sich gut anfassen lässt...-im Gegensatz zum Tierarztbesuch vor 4 Wochen, als er in der Praxis das wilde Tier gegeben hat...

Auch die Katzenherde findet sich, es wird schon gemeinsam und ohne Gefauche gefressen und dem Kleinen per Pfote gesagt, wo es lang geht....


wenn er zu aufdringlich wird...(was jeden Tag mehrmals der Fall ist)
Mehr (sehr schöne) Aufnahmen vom kleinen Kater-HIER

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Er ist ja ein hübscher Kerle und ähnelt schon irgendwie unserem langjährigen Besucher, dem Barbarossa. Allerdings hat dieser keine so große Ohren. Deswegen hört er sicher auch manchmal dermaßen schlecht.

Es ist immer Stress für die Platzhirsche, wenn ein Neuling erscheint. Wenn er jedoch so klein ist und sich irgendwann mal einfügt, dann kann es auch gut gehen.

Viel Freude weiterhin mit ihm!

Viele Grüße, Brigitte

Holunder hat gesagt…

So süß!!!! Ich träume ja auch immer noch davon, dass hier bald wieder eine Katze einziehen wird.
Liebe Grüße
Andrea

SchneiderHein hat gesagt…

Liebe Doro,
schön, dass auch das auf den Arm nehmen schon so gut klappt!
Das haben wir mit unseren Mädchen glücklicherweise vom ersten Tag an trainieren können. Jetzt haben wir drei zierliche graue Hexenkatzen ;-) Und gestern, da Wolfgang leider zu spät aus dem Büro kam, habe ich mich getraut alle 3 Mädchen inklusive leichter Leinen-Verwicklung in 2 Armen zu halten und mit ihnen auf die Straße zu gehen. Selbst vor unseren Nachbarn und vorbeilaufenden Hunden zeigten sie als Trio keine Scheu. Ich hätte nie gedacht, dass Feala sich schon vor der 10 Woche ein Kätzchengeschirr anlegen lässt. Aber sie saß am Samstag-Nachmittag ganz still, ließ es sich problemlos anpassen und war dann ganz begeistert von oben herab sich die Hofwelt und die beiden umherwuselnden 'großen' Mädchen anzuschauen. Und am Freitag beim Tierarzt blieb sie nach der Erst-Untersuchung so ruhig, dass ich es wagen konnte sie ohne Geschirr auf dem Arm zum Auto und später ins Haus zu tragen. Anfangs sah es ja so aus, als ob die beiden 'Großen' sich mit ihr so gar nicht anfreunden könnten. Aber inzwischen wird intensiv zusammen gespielt und gefressen. Nur zusammen kuscheln wollen Flo & Finja noch nicht mit ihr. Auch - oder gerade, weil Feala gestern der total übermüdeten Finja überall hinterherlief und ihr dann auch noch in der Fensterbank ein Ohr abkaute, um ganz dicht neben ihr zu liegen ;-)

Bei Euch hört sich das für die recht kurze Zeit mit Eurem super süßen Wildfang jedenfalls ziemlich gut an. Da brauchst Du ganz bestimmt keinen Katzen-Zusammenführungs-Ratgeber mehr!
Und nun freue ich mich trotz der Bilderflut beim Lotta-Tier auch auf neue Bilder von Eurem gemischten Trio hier …
LG Silke

Nicole/Frau Frieda hat gesagt…

Ach, wie herrlich, liebe Doro! Da haben wir ja fast zeitgleich Familienzuwachs bekommen.. lach! Sogar fast in der gleichen Farbe.. entzückend!! Euch eine wunderschöne gemeinsame Zeit. Herzlichst, Nicole